Aktuelles »

Berliner Testament: Auskunftsverlangen schon Auslöser der Pflichtteilsstrafklausel

Das OLG Köln hat in seinem Urteil vom 27.09.2018 – 2 Wx 314/18, 2 Wx 316/18 – entschieden, dass bereits ein Auskunftsverlangen die Pflichtteilsstrafklausel auslösen kann. In dem vorliegenden Fall ...

weiterlesen »

Verpflichtung des Verwalters zur Durchführung von Beschlüssen

Der BGH hat in seinem Urteil vom 08.06.2018 zu Az. V ZR 125/17 nunmehr Klarheit zu der bisher in der Rechtsprechung und Literatur unterschiedlich beantworteten Frage geschaffen, wer zur Durchführung ...

weiterlesen »

Haftung für Schaden am Sondereigentum durch von WEG beauftragten Handwerker

Immer wieder kommt es vor, dass im Zuge der Durchführung von gebotenen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Bereich des Gemeinschaftseigentums Schäden am Sondereigentum durch beauftragte ...

weiterlesen »

Fälligkeit der Sonderumlage / Haftung des Erwerbers

Mit seiner Entscheidung vom 15.12.2017 zu Aktenzeichen V ZR 257/16 hat der BGH nunmehr Klarheit im Hinblick auf die Fälligkeit einer beschlossenen Sonderumlage sowie der Haftung eines Erwerbers geschafft. ...

weiterlesen »

Trittschallschutz in der Wohnungseigentümergemeinschaft

Immer wieder haben sich Gerichte mit Lärmbelästigungen innerhalb der Wohnungseigentümergemeinschaft zu befassen. Namentlich dann, wenn bei Bestandsgebäuden im Zuge der Sanierung einer Sondereigentumseinheit ...

weiterlesen »

Beschlussersetzung gem. § 21 Abs. 8 WEG - Nichtigkeitseinwand

21 Abs. 8 des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) gibt Gerichten die Möglichkeit, durch Urteil einen gebotenen Beschluss, den die Wohnungseigentümergemeinschaft nicht gefasst hat oder nicht hat fassen ...

weiterlesen »

Gesetzentwurf zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes

Ein Gesetzentwurf des Bundesrates (Deutscher Bundestag Drucksache 19/401 vom 10.01.2018) sieht zur Förderung der Barrierefreiheit und der Elektromobilität Erleichterungen der gesetzlichen Regelungen ...

weiterlesen »

Ladestationen in der WEG

Die Elektromobilität und ihre Förderung ist aktuell – befördert durch den Dieselskandal und die Diskussion über Feinstaub und Stickoxide – in aller Munde. Berücksichtigt man noch die politische ...

weiterlesen »

Haftung bei Auffahrunfall

Das OLG Karlsruhe hat in einem Urteil vom 28.04.2017, Aktenzeichen 9 U 189/15, festgehalten, dass die abrupte Bremsung eines vorausfahrenden Fahrzeugs ohne äußeren Anlass bei einem Auffahrunfall grundsätzlich ...

weiterlesen »

Nutzung einer Teileigentumseinheit als Flüchtlingsunterkunft

Immer wieder haben sich die Instanzgerichte mit der Frage zu befassen, welche konkreten Nutzungen entsprechender Sonder- und Teileigentumseinheiten sich im Rahmen eines in der Gemeinschaftsordnung vorgegebenen ...

weiterlesen »